geprüfte Meerschweinchen-Notstation-Vermittlung-Beratung
geprüfte Meerschweinchen-Notstation-Vermittlung-Beratung

pro Kastration

Leider bekomme ich immer häufiger Anfragen von Leuten, die unkastrierte Böcke haben, die sich plötzlich nicht mehr verstehen oder wo ein Partner leider verstorben ist und der Andere nun alleine rumsitzt und abgegeben werden soll.

Ein älteres Tier kann jedoch nur noch mit einem Jungtier von höchstens 4-8 Wochen vergesellschaftet werden, was nicht unbedingt artgerecht ist, da sich das jüngere Tier unterwirft, was sich nach geschlechtsreife auch wieder ändern kann. Oder man findet ein Männchen, welches noch keinen Damenkontakt hatte und das Glück hat, dass sich die Beiden vertragen.

Züchter möchten Ihre (unbrauchbaren) Männchen oft vor allem an unerfahrene Meerschweinchen-Neulinge loswerden in dem Sie zu Böckchengruppen raten, da diese ja nicht kastriert werden müssen und man sich das Geld sparen kann...... oft heißt es: sie sind zusammen aufgewachsen und vertragen sich bestens. Leider beginnen ihre Rangkämpfe oft erst nach der Geschlechtsreife bzw. meistens mit 1 Jahr. Böckengruppen brauchen zudem ein vielfaches mehr an Platz als eine artgerechte Gruppe. Ca. 1 qm pro Tier.

Mein Rat: lassen Sie die Männchen trotzdem kastrieren solange sie noch jung sind, für den Fall der Fälle. Ansonsten muss das verbleibende Tier unter Umständen den Rest seines Lebens alleine verbringen oder lange warten bis der geeignete neue Partner gefunden ist.

Viele Leute meinen irrtümlich, dass sich die Böcke untereinander besser vertragen, wenn sie kastriert sind.Eine Kastration verändert das Verhalten von Böcken nicht!!

Tierschutz

Wir sind eine kleine private, vom Amtstierarzt geprüfte Notstation für Meerschweinchen zwischen Augsburg und Donauwörth und haben es uns zur Aufgabe gemacht uns um diese liebenswerten kleinen Geschöpfe zu kümmern.

Bereits als Kind hatte ich Meerschweinchen und bin seitdem Fan von ihnen. Allerdings sind Diese für Kinder als Spielkameraden eher ungeeignet, da es Fluchttiere sind. Auch wenn sie ganz still halten wenn man sie auf den Arm nimmt, tun sie dies meistens aus Angst. Man muss sich schon von Anfang an viel mit ihnen beschäftigen dass sie zutraulich werden.

 

 

 

 

 

 

 

aktualisiert am 2.11.2018