geprüfte Meerschweinchen-Notstation-Vermittlung-Beratung
geprüfte Meerschweinchen-Notstation-Vermittlung-Beratung

Notstation nicht Entsorgungsstation

Viele Leute wissen gar nicht, was sie mit dem Satz: "Ach, lass uns doch einmal Junge Meerschweinchen kriegen" anrichten können.

Ein Fall von ungewollter Vermehrung ist schnell eingetreten und dann weiß man nicht wohin mit den Kleinen, wenn sie ausgewachsen sind. Man hat vergessen, die Kleinen rechtzeitg (nach 4 Wochen sind sie bereits geschlechtsreif) zu trennen und schon ist es wieder passiert und ruckzuck ist der ganze Stall voll.....

Für solche Fälle ist eine Notstation eigentlich nicht gedacht. Es gibt wesentlich ärmere Tiere, die eine Unterkunft suchen.

Bitte bitte, überlegen Sie sich vorher gut, ob sie die Jungtiere behalten können und die Kosten für eine Kastration (ca. 50,- EUR) aufbringen können, bevor Sie ein Männchen mit einem Weibchen zusammen lassen. Schlangenbesitzer-/Züchter suchen gezielt in Anzeigen nach günstigen oder zu verschenkenden Tieren und benutzen sie als Schlangenfutter oder die Weibchen als Gebährmaschinen, damit immer genügend frisch geborere Jungtiere zur Verfügung stehen. Erst kürzlich wurden von solch einem Schlangenbesitzer, unter dem Vorwand, selbst Schlangenbesitzer zu sein, 6 Tiere aus miserabler Haltung "abgekauft". Mittlerweile wurden bereits 4 Jungtiere geboren und weitere Weibchen könnten trächtig sein.....

 

 

Tierschutz

Wir sind eine kleine private, vom Amtstierarzt geprüfte Notstation für Meerschweinchen zwischen Augsburg und Donauwörth und haben es uns zur Aufgabe gemacht uns um diese liebenswerten kleinen Geschöpfe zu kümmern.

Bereits als Kind hatte ich Meerschweinchen und bin seitdem Fan von ihnen. Allerdings sind Diese für Kinder als Spielkameraden eher ungeeignet, da es Fluchttiere sind. Auch wenn sie ganz still halten wenn man sie auf den Arm nimmt, tun sie dies meistens aus Angst. Man muss sich schon von Anfang an viel mit ihnen beschäftigen dass sie zutraulich werden.

 

 

 

 

 

 

 

aktualisiert am 2.11.2018